Startseite
    X-Men International
    Teamleader Germany
    X-Team Germany
    X-Team USA
    Special Guests
    Supporting Cast
    Verschiedenes
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 



  Links
   Mein Profil (Panthera) auf fanfiktion.de



Webnews



http://myblog.de/maytanner

Gratis bloggen bei
myblog.de





Windcatcher

Codename: Windcatcher
Echter Name: Simon Gustavson
Spitzname: -/-

xxx

Nationalität: Däne

xxx

Aussehen

Größe: 1, 89 m
Haare: hellbraun, ein wenig zu lang
Augen: blau
Alter: 32 Jahre; 17.01.1974
Gewicht: 90 durchtrainierte kg

Alias: Viggo Mortensen

xxx

Besondere Merkmale: Trägt stets eine silberne Kette mit einem türkisdurchwirkten Anhänger, der das chinesische Zeichen für Wind darstellt. Sieht gut aus, wirkt anziehend auf das weibliche Geschlecht und ist nicht vergeben.
Seine Augen werden weiß (so wie bei Storm), wenn er seine Fähigkeiten anwendet.

xxx

Verwandte: Seine Familie lebt in Dänemark. Irgendwo zwischen
Silkeborg und Arhus. Er hat einen älteren Bruder namens Collin, der allerdings nicht über die Fähigkeiten eines Mutanten verfügt und in Dänemark bekannten Forscherstatus in der Gentechnologie genießt.

xxx

Beruf: Meteorologe/Klimaforscher

Besondere Fähigkeiten:
Simon spielt Klavier, ist relativ trinkfest, hat keine Ahnung von Frauen, sagt von sich selbst, dass er nicht weiß wie man flirtet, spricht dänisch, deutsch und englisch. Französisch nur, wenn er muss. Simon ist ein Ass auf dem Gebiet der Wetterforschung und hat schon mit verschiedenen Klimainstituten auf der Welt zusammen gearbeitet.

xxx

Fähigkeiten:
Windcatcher verfügt, anders als Storm, die das Wetter kontrolliert, lediglich Macht über den Wind. Er kann diesen in allen Stärken bis hin zur völligen Flaute auftreten lassen. Er macht sich durch Energie die Luftmoleküle in seiner Umgebung zu eigen und nutzt sie zu seinem Vorteil. Er kann zum Beispiel Regen-oder Gewitterwolken vorantreiben, allerdings nicht entstehen lassen.

xxx

Vita:
Simon Gustavson wächst in einem wohlbehüteten, aber einfachen Arbeiterhaushalt in Dänemark auf. Schon früh entwickelt sich sein Interesse an den Gebieten der Wetterkunde und der Klimaforschung. Sein Vater, der bekannte Pianist Henry Gustavson, hätte es allerdings lieber gesehen, wenn sein Sohn die staatliche Hochschule für Musik in dessen Heimatstadt Arhus besucht hätte. Doch Simon und sein Bruder Collin widmen sich im Teenageralter lieber der Jagd nach imaginären Windhosen und Sturmfronten.
In einer stürmischen Nacht geraten die beiden mitten in das Zentrum eines wütenden Orkans. Der Unterschlupf, in dem die beiden Schutz suchen wollen, bricht über Collin zusammen, bevor Simon, der vollkommen fasziniert auf das Spiel der Wolken starrt, ebenfalls hinein kann.
Collin ist verschüttet und Simon so verzweifelt bemüht seinen Bruder zu retten, dass er die Energie, die er an diesem Tag zum ersten Mal spürt, vollkommen ignoriert.Das einzige, woran er denken kann, ist das der Wind aufhören möge.
Er kann seinen Bruder schwer verletzt befreien und letztendlich ist es Collin, dem auffällt, das um sie herum kein Sturm mehr wütet. Er sieht seinem Bruder in die Augen und erstarrt, denn er sieht sofort an der komischen Verfärbung, dass das hier nicht mit rechten Dingen zugeht.
Just in dem Moment bricht Simon das Band seiner Gedanken und der Wind bricht mit aller Macht über die jungen Männer herein. Schlimmer als je zuvor.
Monate später, nach dem man Collin aus dem Krankenhaus entlassen hat, spricht dieser seinen Bruder noch einmal auf dessen Fähigkeit an. Gemeinsam beschließen sie das Geheimnis seiner Mutation zu ergründen und stellen fest, dass der ältere Bruder keine übernatürlichen Fähigkeiten besitzt.

Simon will nicht, dass irgendjemand davon erfährt. Nicht einmal ihre Eltern. Doch Collin entwickelt wissenschaftlichen Ehrgeiz. Er studiert in Silkeborg Medizin, während sein Bruder weiterhin dem Wetter verfallen bleibt. Während Collin versucht, herauszufinden, warum sein Bruder von der Natur bevorzugt wurde, während er selbst ein gewöhnlicher Mensch zu sein hat, reist Simon selbst von Auftrag zu Auftrag, um für verschiedene Institutionen der Welt sein Wissen zur Verfügung zu stellen.
Er betrachtet seine Mutation nicht als Fluch, wendet sie aber auch nicht gegen andere Mutanten an, es sei denn, man zwingt ihn dazu. Er hat seine Fähigkeiten mit dem beruflichen Interesse verbunden.

Sein neuster Auftrag führt ihn nach Norddeutschland, wo er einen Vortrag über globale Erwärmung vor einer Gruppe junger Studenten halten soll.
Nach seiner Ankunft in der Stadt Lubmin führt ihn sein Weg direkt in die Kneipe "Zum Steuereintreiber", in der er vor Jahren schon einmal gewesen ist und dessen Besitzer er ziemlich gut kennt.
Von den XMen hat er gehört und für seinen wissbegierigen Bruder horcht er auch schon mal den ein oder anderen Mutanten aus, doch er sieht sich in erster Linie Meteorologe, weshalb er sich auch noch nicht entschieden hat, als was er sich eigentlich genau bezeichnen würde. Mensch oder Mutant...

7.1.08 23:49
 
Letzte Einträge: Sabretooth, Outage, Animal, Fantom Gamma


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung